Kommt nach der Strommangellage die Gemüsemangellage?

Strom ist in einer Strommangellage verfügbar, allerdings in reduziertem Mass. In einer Strommangellage übersteigt die Nachfrage nach elektrischer Energie wegen zu geringen Produktions-, Übertragungs- und / oder Importkapazitäten während mehrerer Tage, Wochen oder Monate das zur Verfügung stehende Angebot.


Die zunehmende Wasserknappheit im Süden und das fehlende Gas im Norden, wird dazu führen, dass importierte Früchte und Gemüse rasch teurer oder gar nicht mehr geliefert werden. Rund die Hälfte des Bedarfs an Gemüse wird in die Schweiz importiert und stammt mehrheitlich aus Spanien, Italien und Holland.


Ob Strom oder Gemüse, niemand weiss genau in welchem Ausmass sich die Mangellagen dereinst auswirken wird. Zu komplex sind die Systeme. Die Schweiz tut gut daran die lokale Versorgung zu stärken.



38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen